@HOME @GOLDEN GOOSE DB – EINTAGESTRIP NACH MAILAND

IMG_0065

Neues Jahr – Neues Spiel. Der Modekalender ist unbarmherzig. Schon längst ist die Pitti – Modemesse in Florenz – vorbei, Mailand und Paris haben ihre Spuren hinterlassen. Die ersten Modedates also vorbei und haben uns Modeleute sozusagen, die Hand im neuen Jahr mal kräftig geschüttelt damit uns ganz klar wird – es geht wieder los – Fall/Winter 2016 hat uns schon voll im Griff.

Ich starte heuer in Mailand. Eigentlich ist Mailand kein Ziel meiner strategischen Reisetätigkeit für inked, hat die italienisch Stadt schon seit langem seinen Rang in der Szene komplett an Paris abgegeben.
Trotzdem Milano ruft, denn Golden Goose Deluxe Brand und das Gespann dahinter haben den HUB Punkt nach Mailand verlegt, wohl auch deshalb, damit das dahinterstehende, in Venedig beheimatete, Designerpaar, Alessandro Gallo und Francesca Rinaldo, wohl näher und ständiger am Geschehen dran sind. Auch ihnen ist klar, um erfolgreich im Retail zu sein und die Marke zu festigen, muss “brandlove” entstehen und die beginnt bei den Wholesale Kunden (z.B. = ich).

IMG_0002

IMG_0008

Wir sind eingeladen in die neuen “heiligen Hallen” von GGDB, in eines der typischen Mailänder Gebäude, die den Krieg überlebten. Es erhebt sich ein gewaltiges Palazzo, das wie die meisten in Mailand, kaum von der Straße aus zu erkennen sind. Die wahre Schönheit zeigt sich erst wenn man den in den Hof einritt und das Palazzo sich in seiner ganzen Pracht entfaltet.
Der Showroom modern und mit einer kompletten Projektorlandschaft eingerichtet, mit beleuchteten und transparenten Glaskomplexen, sie vermitteln uns schon die ersten Eindrücke der aktuellen Kollektion.

IMG_7296

Wir dringen in das Herzstück ein, dort wo die neue Pre Kollektion auf uns wartet. Aus den Augenwinkeln mache ich schon die ersten Stücke aus und – naja was soll ich sagen – die Kollektion, welche schon seit jeher sehr an der Herrenkollektion angelehnt ist, trifft mein Modeherz. “Garconnish” sehr lässig, ein Einklang zwischen feminin und maskulin. Gender übergreifend. Die Pret-a-porter bei GGDB ist komplett losgelöst von ihrer Sneakermania, für die ja GGDB berühmt wurde und die bis heute noch als Synonym für “den modernen Sneaker” steht. Aber die Pret-a-porter – genial. Trends? GGDB folgt ihren eigenen. Ich merke schon über ein paar Saisonen weg, dass seit GGDB auch in USA fuss gefasst hat, der Mood der Kollektion noch unabhängiger – noch authentischer mit dem “modern life” ist, unkompliziert, bequem aber doch so anders.

IMG_0023

IMG_0022

Ich habe noch einen Termin mit Gaia, dem PR und Markteting Head von GGDB, wir sprechen über meinen Blog und über ein Interview mit Alessandro, über Möglichkeiten im Social Media Bereich zusammen zu arbeiten. GGDB eine sehr traditionelle Brand, italienisch eben. Tradition und Italien sind sehr eng miteinander vernetzt. Langsam wagen sie sich auch an neue Wege der Kommunikation, sagt Gaia, aber sie hätten doch gebraucht bis sie verinnerlicht haben, dass es ohne New Media heutzutage nicht geht. Zu wichtig ist Content, Followerschaft, Influencers und Tragweite.

Zum Abschluss habe ich noch einen Termin im neuen Falgshipstore von GGDB in Mailand.

IMG_0047

IMG_0050

Christina, die Store Managerin führt mich in ihr Reich ein und wir sind gleich im Gespräch über Bestsellers und Lowsellers. Der Shop ist sehr klar, getrennt zwischen Herren- und Damenbereich. Sale? Gibt es hier kaum. Nur ein kleiner versteckter Bereich mit max. 25 Teilen. Habt ihr keinen oder schon alles weg? ist meine Frage. Christina, versteht was ich meine und lächelt. Nein, wir halten nichts von Sale. Unsere Kunden lieben unser Produkt, da geht es nicht um Schnäppchen. Sie haben verstanden, dass wir unsere Produkte komplett in Italien herstellen lassen, sie ein sehr eigenes Design besitzen und um dieses zu erreichen oft komplizierten Herstellungsprozeduren unterworfen sind. Jedes Design ist einzigartig, jedes Material wird extra für das individuelle Stück gesucht, bearbeitet und umgesetzt. Es steckt sehr viel Individualismus und Liebe in unseren Produkten, sagt Christina.

IMG_0026

IMG_0028

IMG_0029

IMG_0030

IMG_0032

IMG_0038

IMG_0039

IMG_0043

IMG_0046

IMG_0082

IMG_0079

IMG_0041

IMG_0061

IMG_0076

Als ich das letzte Mal Alessandro, das Design Brain von GGDB, getroffen habe, saß er damals still mit seiner kleinen Tochter in einem Showroom in Paris und beobachtete. Ich fragte was er denn beobachtet, was die Einkäufer so aussuchen? Nein, ich beobachte die Kollektion. Sagte er schlicht. Es ist wichtig, dass sie mit euch spricht und dass wir als Designteam erreichen, dass unser Bild, unsere Vorstellung, das wir transportieren wollen auch richtig bei euch ankommt.

Eine nicht einfache Aufgabe, da ja mit dem Produkt auch eine gewisse Wirtschaftlichkeit erreicht werden soll, Inspiration und Umsatz stehen oft in Konflikt. Trotzdem finde ich es gut, dass Alessandro und Francesca sich ihre Identität bewahrt haben und ihren individuellen Weg gehen. Ich glaube es ist auch der Nachhaltigere, der seinem eigenen Credo zu folgen und damit zu begeistern. Von Nachahmern und halbherzigen Kopien gibt es schon genug – das Original bleibt das Original, da gibt’s nichts zu rütteln.

inkedology

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s