FRAME & NORMCORE = EIN REPORT ÜBER ANDERS GLEICH SEIN

IMG_0497

Wie kann man auffallen in einer Welt voll mit Individualisten? Die Modewelt ist gelangweilt, von der Idee, dass alle anders sein wollen als die Masse.

Bei Frame Denim ist dies schon lang kein Thema mehr. Hier wird Klartext gesprochen in Sachen Denim, Shirting und Tee-Shirting. Die Cuts sind simple und die Waschungen klar und einfach. Frame macht es richtig, nämlich nicht wie der schon seit einigen Jahren kläglich zum Scheitern verurteilte Versuch, sich durch Individualität sich von der Masse abzuheben und dadurch an Status zu gewinnen. Das Fazit von diesem enormen Druck nach dem Bedürfnis der Einzigartigkeit endet darin, dass letztendlich ein “Einheitslook” entsteht: gleicher Haarstyle, gleiche it-bag, dieselben Tattoos.

IMG_0503

IMG_0504

Frame schwimmt bei diesem “fake” Trend-Gedanken nicht mit, sondern gegen die Richtung der meisten Konkurrenten. Gerade der Denim Sektor versucht immer etwas Neues zu bringen. Fast Fashion und endlose Social Media Tools kämpfen um die neuesten – “schon wieder da!” oder “unverständlich” – Trends. Durch die Schnelllebigkeit dieser Medien kann man ja fast täglich aufs Neue entscheiden, wer und was man sein und transportieren möchte. Heute Punker, morgen Indie und nächste Woche vielleicht Hippie Braut.
Trendsetter sehnen sich daher zusehends nach Einfachheit und Gruppenzugehörigkeit. Ein Trend der mir liegt. Brooklyn People oder Meatpacking Bohos unterscheiden sich kaum mehr von herkömmlichen Touristen, die mit Kappe, Hoodie und vintage Denim durch die Gegend strollen. Wir sprechen hier vom neuen, zukunftsweisenden Trend “Normcore”.

“Normcore” umschreibt die Mainstream-Kunden, die nicht aus der Masse herausstechen, sondern in ihr verschwinden wollen. Sie sind aber nicht modeuninteressierte Personen, die Beliebiges anziehen, sondern sie kaufen bewusst unauffällige Kleider ein, die allerdings über gut sichtbare Label Prestige vermitteln sollen. “Normcore” wird als Reaktion der Kunden interpretiert, die sich wegen der Übersättigung durch immer kurzfristigere Veränderungen der Modetrends von der Mode überhaupt abwenden.

IMG_0507

IMG_0506

Frame, ist wohl einer der besten Beispiele dafür. inked Fans lieben Frame Denims, sie sind unverwechselbar. Die Qualität ist wohl einer der Besten und der Sitz auch. Der Aufgang ist höher und somit ist auch alles “abgedeckt”, wenn Frau sich bewegt. Bestseller neben den Denims sind die Tank Tops. Warum? Weil sie genau das sind, was “Normcore” ist. Schlicht aber unverwechselbar.

Wenn ihr noch nicht auf den Zug “Normcore” aufgesprungen seid, dann würd ich sagen, give it a try!
A-Lables (wie Gucci & Prada & Co) mal liegen lassen und bewusst sich mit dem neuen Trendgefühl auseinandersetzen.

Denn dieser Trend ist auch ein Gefühl, das gefühlt werden will.

IMG_0508

IMG_0509

pics: Mo Noi – fashion and street art photography; Frame Showroom Paris

inkedology

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s